UR-FRAU-TRAUEN

Eine Einladung an alle Frauen ... - Wie alles begann … die Vision

Im Jahre 2018 kam eine Vision in Form eines Traumes zu mir. In diesem Traum wurde ich an einen Kraftplatz, einen „sacred Space“ geführt, welchen ich auch in physischer Form schon besucht hatte. Man zeigte mir dort einen Baum, auf dem dreizehn geflochtenen Bänder befestigt waren. Alle Bänder bestanden aus sieben verschieden farbigen Fäden. Mir wurde mitgeteilt, dass diese geflochtenen Bänder von den Frauen der alten Zeit geflochten wurden, um die weiblichen Energien zu vereinigen und in der Erde zu verankern. Sie konnten sechs der Bänder fertig flechten, die anderen sieben waren noch nicht fertig. Und so wurde ich gebeten, diese Bänder fertig zu flechten.

Im Jahr 2019 kam die Vision zurück zu mir und ich begann dreizehn Bänder zu flechten mit dem Ziel, sie an dem Baum, wie mir in der Vision gezeigt wurde, aufzuhängen. Im Sommer 2019 wurden diese Bänder dann am Baum befestigt und ich dachte, die Vision ist damit erfüllt ….

Kurze Zeit später, als ich anderen Frauen von dieser Vision berichtete, wurde mir klar, dass es nicht eine einmalige Arbeit war, und ein Teil dieser Vision ist, gemeinsam mit anderen Frauen diese Bänder zu flechten, um damit die weiblichen Energien und Weisheiten wieder zu vereinen, in dem wir „gemeinsam flechten und weben“. Zusammen das Leben zelebrieren, gemeinsam zu sitzen, zu erzählen, zu lachen, zu essen, zu singen, Zeremonie zusammen zu halten, in Gleichheit und Ebenbürtigkeit, im Fluss zu sein mit dem Moment in dem alles sein darf. Den UR-Quell in uns wieder zu entdecken, der unendliche Ozean in dem alle Weisheit, Liebe und Fülle allgegenwärtig ist.

 

Die zerrissenen weiblichen Energien wieder zusammen zu bringen und auf der Erde zu verankern, für Balance und Frieden.

In diesem Sinne, damit sich diese Vision ausbreiten und erfüllen kann, lade ich alle Frauen zu einem gemeinsamen Wochenende ein. Es ist offen für jede Frau, die sich davon angesprochen fühlt.

Ich freue mich auf euch!

 

Bei Interesse an der Organisation eines solchen Wochenendes schickt mir bitte ein Email: saaquilama@gmail.com

 

 

 

Der allgemeine Ablauf eine Wochenendes wäre wie folgt:

 

Samstag
Beginn: 10.00 Uhr
Die Vision wird nochmals genau erklärt, Meditation/Zeremonie, Flechten der Bänder, Lachen, Essen, Trommeln  …..
Ende: ca. 20.00 Uhr *

Sonntag
Beginn: 10.00 Uhr
Zeremonie/Meditation, Segnung der Bänder und der Frauen, die Bänder werden am Baum aufgegangen, Lachen, Essen, Trommeln …..
Ende: ca. 17.00 Uhr *

* An beiden Tagen sind die Zeiten sehr fließend, da wir uns im kreativen Prozess befinden und im netten Zusammensein  man die Zeit gerne vergisst, und damit sind wir wieder im Fluss, können mehr auf das hören was wir gerade benötigen.

 

Mitzubringen:
Es ist jeder eingeladen, etwas zum gemeinsamen Essen mitzubringen und beizutragen.

Ihr könnt auch gerne eure Kraftgegenstände, Steine, Trommeln, Rasseln, mitbringen, das wirklich wichtigste seid allerdings Ihr! Gerne auch getrocknete Kräuter zum Räuchern oder vielleicht andere Rituale. Am Sonntag, um auch unseren physischen Körper als unseren Tempel wahrzunehmen und zu ehren, wäre es schön, wenn ihr euren Schmuck, schöne Kleidung mitnehmt, euch schmückt (für euch selbst), so wie es euch gefällt und gut tut.

 

Energieausgleich:

je nach Selbsteinschätzung zwischen € 140,00 und € 250,00

Essen und Übernachtung nicht inkludiert